BEINHAUS - OUSSUAIRE

 

Verdun Beinhaus

 

 

Das Beinhaus befindet sich auf der Thiaumont - Höhe, einem heftig umkämpften Bereich des Schlachtfeldes.

Die Grundsteinlegung fand bereits im Jahre 1920 statt. Aus Geldmangel verzögerte sich die Fertigstellung allerdings wieder und wieder.  Eingeweiht wurde es dann auch erst im August 1932.


Standort des provisorischen Beinhauses
Standort des provisorischen Beinhauses

Auf dem dazu-gehörigen Friedhof liegen ca. 15000  für Frankreich kämpfende und gefallene Soldaten.

In den Kellerräumen werden die Gebeine von etwa 130.000 (!) gefallenen und nicht identifizierbaren Schlacht-Teilnehmern verwahrt.


Das provisorische Beinhaus
Das provisorische Beinhaus

Die Räume sind aufgeteilt nach Schlachtfeld-abschnitten (52).

Von dem Parkplatz hinter dem Gebäude aus kann man durch Fenster einen Blick in die luftdichten Kammern werfen.

Was man dort sieht wirkt ziemlich makaber: Knochen - gut sortiert und aufeinander gestapelt...

 

 


Die Kisten mit den Gebeinen - aufgeteilt nach den Fundorten. Im Hintergrund sieht man Bilder der Verschollenen, die Angehörige dort angebracht haben
Die Kisten mit den Gebeinen - aufgeteilt nach den Fundorten. Im Hintergrund sieht man Bilder der Verschollenen, die Angehörige dort angebracht haben


Blick in das ehemalige Beinhaus
Blick in das ehemalige Beinhaus

 

 

 

Über die Schlachtfelder von Verdun
laufen mit Schaufeln bewaffnete Christen,
kehren Rippen und Köpfe zusammen
und verfrachten die Helden in Kisten.

 

Oben am Denkmal von Douaumont
liegen zwölftausend Tote im Berge.
Und in den Kisten warten achttausend Männer
vergeblich auf passende Särge.

Auszug aus E.Kästner: Auf den Schlachtfeldern von Verdun 

 

 

Den Turm des Gebäudes kann man (gebührenpflichtig!) hinaufsteigen und von dort einen imposanten Blick über das zentrale Schlachtfeld werfen.

Außerdem befindet sich in dem Gebäude ein Souvenirladen mit Büchern und Infomaterial. 

 

Beinhaus während der Renovierungsarbeiten 2011
Beinhaus während der Renovierungsarbeiten 2011

zurück     weiter