LES EPARGES - Minenkrieg

Verdun Les Eparges
Ortseingang

 

 

Eine schöne Übersichtstafel der Anhöhe. Die weißen Kreise stellen die Krater dar. Punkt 6 beschreibt den französischen Friedhof, der während der Kämpfe häufig Ausgangspunkt französischer Angriffe war
Eine schöne Übersichtstafel der Anhöhe. Die weißen Kreise stellen die Krater dar. Punkt 6 beschreibt den französischen Friedhof, der während der Kämpfe häufig Ausgangspunkt französischer Angriffe war

Etwa 40km südöstlich von Verdun liegt der Ort Les Eparges. Er liegt in unmittelbarer Nähe des gleichnamigen Hügels. Mit 346m Höhe war er ein augezeichneter Beobachtungs-punkt.

Kirche von Les Eparges
Kirche von Les Eparges

Am 21. September 1914 wurden Ort und Hügel von den Deutschen genommen. Bei den folgenden Gegenangriffen fiel der Ort allerdings zurück in französische Hände.

Les Eparges - französische Stellung im April 1915   Infotafel
Les Eparges - französische Stellung im April 1915 Infotafel

Es entwickelte sich ein langer Kampf um die Anhöhe, wobei beide Seiten Teile des Hügels bis zur entgültigen amerikanischen Befreiung am 14. September 1918 besetzt hielten.Auch hier ging man zum Minenkrieg über. Riesige Krater zeugen bis heute von der Wucht und Intensität der vielen Sprengungen.

 

 

 

Explosion einer deutschen Landmine
Explosion einer deutschen Landmine
Verdun, Verdunbilder, Rene Reuter, Les Eparges
Ortseingang mit Blick auf den Hügel

zurück      weiter

Aktualisiert:

Literaturtipps:

Das Magazin beinhaltet einen Artikel von Marcus Massing und Stephan Klink über die Panikforts von Verdun



Das große Verdun-Handbuch 

von Stephan Klink


Hier erhältlich (Bitte anklicken)


+++


Ein ganz persönlicherer Tipp:

Seit dem 15.09.13 erhältlich: Sommer in Fleury -  

Ein Roman von

Andreas Gaubatz 

Jan Erhartitsch

* * *


Ein sehr empfehlenswertes Buch meiner guten Bekannten Susanne Dittrich

* * *

"In dem Buch werden die 2013 entdeckten Aufzeichnungen des Autors veröffentlicht, der 1916 vor Verdun in Kriegsgefangenschaft geriet 

Seine detaillierten Einblicke in das Schicksal vieler hunderttausender Kriegsgefangener wurden von S. Janke mit 25 Abbildungen, Karten und Erläuterungen kenntnisreich ergänzt."

* * *

 

Sehr empfehlenswert:

Das neue Buch von Wim Degrande

Hier erhältlich: 

Argonne 1418.be

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

 

Homepage Übersetzung

 

 

 

VERDUNBILDER

FORUM

 

Das Forum zur Seite

 

  

Suche auf meiner Homepage:

Loading

Nächste Verdun Tour:

Bitte anklicken!

BESUCHER:

 

 

Banner zum Verlinken bitte anklicken
Banner zum Verlinken bitte anklicken

 

 


Besucherzaehler

Gästebuch :

Haben Sie sich auch schon ins Gästebuch eingetragen?

Ich freue mich über jeden Eintrag.