Deutscher Soldatenfriedhof

Amel-sur-l´Etang

 

 

 

 

Amel-sur-l'Etang Département Meuse

2.284 Tote

 


Der Friedhof  wurde von der eigenen Truppe zu Beginn des deutschen Angriffs auf Verdun Ende Februar 1916 angelegt. Auch in Amel gab es mehrere Lazarette.Kampf-truppen, die aus der Schlacht zur Erholung ins Hinterland verlegt wurde brachten teilweise sogar ihre gefallenen Kameraden mit nach  Amel. Hauptsächlich stammen die Gräber aus dem Jahr 1916.

Auch hierhin wurden weitere Gefallene aus der Umgebung umgebettet.

Hauptsächlich stammen die Toten aus  Bayern, Württemberg, Baden, Hessen und Sachsen.

Quelle Deutsche Kriegsgräberfürsorge

 

 

zurück     weiter

NEU:

Gastbeitrag

 

Verdun 2017

von Gerhard Rau

 

 

***

Aktualisiert:

Literaturtipps:

Das Magazin beinhaltet einen Artikel von Marcus Massing und Stephan Klink über die Panikforts von Verdun



Das große Verdun-Handbuch 

von Stephan Klink


Hier erhältlich (Bitte anklicken)


+++


Ein ganz persönlicherer Tipp:

Seit dem 15.09.13 erhältlich: Sommer in Fleury -  

Ein Roman von

Andreas Gaubatz 

Jan Erhartitsch

* * *


Ein sehr empfehlenswertes Buch meiner guten Bekannten Susanne Dittrich

* * *

"In dem Buch werden die 2013 entdeckten Aufzeichnungen des Autors veröffentlicht, der 1916 vor Verdun in Kriegsgefangenschaft geriet 

Seine detaillierten Einblicke in das Schicksal vieler hunderttausender Kriegsgefangener wurden von S. Janke mit 25 Abbildungen, Karten und Erläuterungen kenntnisreich ergänzt."

* * *

 

Sehr empfehlenswert:

Das neue Buch von Wim Degrande

Hier erhältlich: 

Argonne 1418.be

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

 

Homepage Übersetzung

 

 

 

VERDUNBILDER

FORUM

 

Das Forum zur Seite

 

  

Suche auf meiner Homepage:

Loading

Nächste Verdun Tour:

Bitte anklicken!

BESUCHER:

 

 

Banner zum Verlinken bitte anklicken
Banner zum Verlinken bitte anklicken

 

 


Besucherzaehler

Gästebuch :

Haben Sie sich auch schon ins Gästebuch eingetragen?

Ich freue mich über jeden Eintrag.