Amerikanischer Soldatenfriedhof

St. Mihiel

 

 


 

 

Thiaucourt Regneville Départment Meuse

4.153 Tote

 


Der amerikanische Soldatenfriedhof St. Mihiel liegt am westlichen Stadtrand von Thiaucourt, etwa 50 km von Verdun und Nancy entfernt. Mit 16 Hektar Fläche ist er der drittgrößte von acht amerikanischen Friedhöfen des ersten Weltkrieges.

Anfangs wurde er nach der großen amerikanischen Mihiel-Offensive als Provisorium angelegt.

 

Die Sonnenuhr
Die Sonnenuhr

Im Zentrum der Anlage befindet sich eine Sonnenuhr in Form eines Adlers, der auf einem steinernen Sockel sitzt. Auf dem Sockel ist der Spruch „ Die Zeit wird den Ruhm ihrer Taten nicht auslöschen“ 

 

Die Gedenkstätte
Die Gedenkstätte

Die Gedenkstätte ist ähnlich wie die in Montsec in Form eines Peristyls (Säulenhalle) angelegt. In der Mitte steht eine große Urne aus Granit, die von einem Tuch umhüllt ist. Vorne an der Urne befindet sich ein Pegassus, welches die Reise der unsterblichen Seelen der Gefallenen ins Jenseits symbolisieren soll.


Türverzierung
Türverzierung

Links der Urne befindet sich hinter einer großen Türe eine Gedächtniskapelle, rechts davon eine Gedächtnishalle. An den Wänden der Halle befinden sich riesige Marmortafeln, auf denen Die Namen von 284 Soldaten geschrieben sind, die in der Region gefallen und sind und nicht gefunden oder identifiziert werden konnten.

 

Das Peristyl
Das Peristyl

Der Friedhof besteht aus vier durch die Wege abgegrenzten Gräberfelder.

Es befinden sich insgesamt 4153 Grabsteine, davon 117 unbekannte Gefallene, auf den Gräberfeldern. Alle stehen perfekt ausgerichtet in parrallelen Reihen.


Die Anlage ist sehr gepflegt und ent-sprechend beein-druckend. Auf dem Rasen konnte ich weder eine kahle Stelle noch irgendein Unkraut entdecken.

zurück     weiter

NEU:

Gastbeitrag

 

Verdun 2017

von Gerhard Rau

 

 

***

Aktualisiert:

Literaturtipps:

Das Magazin beinhaltet einen Artikel von Marcus Massing und Stephan Klink über die Panikforts von Verdun



Das große Verdun-Handbuch 

von Stephan Klink


Hier erhältlich (Bitte anklicken)


+++


Ein ganz persönlicherer Tipp:

Seit dem 15.09.13 erhältlich: Sommer in Fleury -  

Ein Roman von

Andreas Gaubatz 

Jan Erhartitsch

* * *


Ein sehr empfehlenswertes Buch meiner guten Bekannten Susanne Dittrich

* * *

"In dem Buch werden die 2013 entdeckten Aufzeichnungen des Autors veröffentlicht, der 1916 vor Verdun in Kriegsgefangenschaft geriet 

Seine detaillierten Einblicke in das Schicksal vieler hunderttausender Kriegsgefangener wurden von S. Janke mit 25 Abbildungen, Karten und Erläuterungen kenntnisreich ergänzt."

* * *

 

Sehr empfehlenswert:

Das neue Buch von Wim Degrande

Hier erhältlich: 

Argonne 1418.be

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

 

Homepage Übersetzung

 

 

 

VERDUNBILDER

FORUM

 

Das Forum zur Seite

 

  

Suche auf meiner Homepage:

Loading

Nächste Verdun Tour:

Bitte anklicken!

BESUCHER:

 

 

Banner zum Verlinken bitte anklicken
Banner zum Verlinken bitte anklicken

 

 


Besucherzaehler

Gästebuch :

Haben Sie sich auch schon ins Gästebuch eingetragen?

Ich freue mich über jeden Eintrag.